Osterinsel

Topo_gesamt_Osterinsel

Bereich Osterinsel im Sektor Bleusard

Die Osterinsel hält ein paar einfachere, wenig ausgesetzte Boulder bereit, ist an sich nur durch ihre relative Abgelegenheit zu anderen Sektoren nicht häufiger als Erstkontakt mit Gleeser Fels oder als Aufwärmbereich genutzt.

Entsprechend ist auch die Erschließung nicht vollendet, Ausstiege teilweise erdig und die eine oder andere Linien nicht gereinigt und begangen. Das Gesamtpotential hält sich aber klar in Grenzen. Trotzdem kann man durchaus nett leichter bouldern und jeder richtige Gleesard sollte zumindest einmal den äußersten Rand des Gebiets auf Seiten Burgbrohl gesehen und probiert haben, die Platte Anakena (6A?). Diese stellt ein kleines Highlight dar.

Klumpen1. Klumpen Sitzstart 4a

2. Klumpen Stehstart 3

bob_rapanui3. proj.

– Da ist eine klare Linie ganz hoch auf den block, entlang einer „Risswölbung“, diese erfordert aber einiges an Putzarbeit, bevor derboulder bekletterbar wird. Dafür verbirgt sich da unter dem Moos und der Erde wahrscheinlich etwas richtig Gutes. Der Start jedenfalls ist schon mal cool.

4. Rapa Nui 5A

  • Sitzstart mit rechter Körperhälfte zur Wand an den abgeflachten Leisten, Füsse ins Loch! Einmal hochgreifen und nach links zum Ausstieg von 5. Baumeister Bob.
  • Alle Züge fühlen sich nach richtiger Boulderei an, guter Einstieg und dann entlang relativ zwingender Griffe und Züge. Empfehlenswert.

5. Baumeister Bob, 3

Osterinsel_Pfeile5. Baumeister Bob, 3

  • Momentan sehr moosiger Ausstieg. Dadurch eine doch etwas schwerere und wackligere Angelegenheit als fb3.

6. Bionicle, 5B

  • Hübsches, kleines Ding, leider auch hier der Ausstieg mometan etwas zugemoost. Man kommt aber ganz gut von oben dran und kann ein wenig die Kante freilegen, was schon genügen dürfte.
osterinsel_7

Moai im Bereich Blockmeer (Sektor: Bleusard)

7. Moai (proj.)

osterinsel_8

Anakena im Bereich Osterinsel

8. Anakena BV 6A?

  • Plattenkletterei mit Anspruch ans Balancegefühl. Imposanter Block und richtig guter Boulder, für den sich die Wanderung nach gaaanz „links“ im Gleeser Gebiet durchaus lohnt.
  • Etwas bemoost, bedarf aber nur an einigen, wenigen Stellen ein wenig Schrubberei, entsprechend kann der Schwierigkeitsgrad sich noch ändern
  • Absprungfläche ist etwas abschüssig, aber mit 2 +x Pads absicherbar

<— Bleusard / Bleusard Block

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s