über diese Seite

fatherandson

Es gibt diese Seite unter anderem, da es seit Februar 2013 meinen Sohn gibt. Damit der Junge es mal besser hat als der Papa, muss unser Glees schöner werden! Meine Baumpflanzung ist quasi ein Topo, sowie einige Neubegehungen in Glees. 😉

Impressum

Peter Grabowitz

Palanterstrasse 8a

50937 Köln

pgrabowitz at gmx.de

Haftungsausschuss

Wie immer und überall im Klettersport ist jeder für sich selbst verantwortlich. Das Gebiet ist kein Vergnügungspark. Niemand kümmert sich um irgendwelche Sicherheitsmaßnahmen. Jeder klettert auf eigene Gefahr.

11 Gedanken zu “über diese Seite

  1. Hallo Peter,
    prima, was Du da mit dieser Seite ermöglichst! Ein herzlicher Dank von Tameer

  2. Super Sache lieber Peter! Viel Erfolg bei deinen Projekten!!!

  3. Einen wunderschönen guten Morgen, ist von der Topo Printausgabe noch ein Exemplar zu ergattern? Wenn ja wie und wo. Falls nicht gibt es schon Pläne wann die nächste Ausgabe erscheint?
    MfG.
    Lars Thieme

    • Hallo Lars!
      Also die allerletzten wenigen Ausgaben gibt es noch im Boulderplaneten in Köln zu holen. Ansonsten sind wir gerade in der Planung, ob wir demnächst nochmal nachdrucken (Tendenz eher ja) oder erst eine erweiterte Version raus bringen in einiger Zeit (ca. Herbst 2020), da mittlerweile schon wieder sehr viel neu erschlossen wurde und wöchentlich wird.
      LG, Peter

      • Ja cool. Im Boulderplanet bin ich des öfteren. Besten Dank schonmal.

  4. Bitte weiterleiten und NICHT in Glees klettern, während des Lockdowns wg. Covid-19:

    Ich fackel jetzt nich lange mit einleitenden Erklärungen herum, sondern appeliere direkt an Eure Solidarität und die Verantwortung jedes Einzelnen für die Allgemeinheit, insbesondere an die Verantwortung, die jeder von uns gegenüber der Hochrisikogruppe einer COVID-Infektion hat.
    Per Erlaß vom 17.03.2020 hat das RLP Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie weitreichende kontaktreduzierende Maßnahmen zur Eindämmung von COVID-Infektionen in Rheinland-Pfalz verfügt.
    Neben den hinlänglich bekannten Maßnahmen werden unter verschiedenen Punkten auch der Sportbetrieb in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen und ähnlichen Einrichtungen verboten, darüberhinaus sind Zusammenkünfte in sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen ausdrücklich verboten. Die Landrätinnen/Landräte sowie Oberbürgermeisterinnen/Oberbürgermeister der kreisfreien Städte sind zur Umsetzung des Erlasses verpflichtet.
    Es liegt auf der Hand, dass auch der Klettersport in den Klettergärten unter diese Verfügung einzurorden ist udn damit verboten ist. Einzelene Klettergebiete in BaWü wurden bereits durch die zuständigen Behörde auf Grundlage des Erlasses vorübergehend gesperrt.
    Eine offiziele Sperrung der Baslatkletterbebiete wurde noch nicht ausgesprochen, doch selbst ohne diese offiziele Maßnahme steht uns gut zu Gesicht als Kletterer Solidariät und Vernatwortung zu zeigen, indem wir bis auf Weiteres darauf verzichten die Klettergebiet zu besuchen. Egal wie toll das Wetter ist, egal wieviel Zeit wir jetzt haben.
    Wer von uns will schon zu den Ignoranten gehören, die sich nicht an diese weitreichenden Maßnahmen halten und damit ua. unmittelbar mitverantwortlich für eine deutschlandweite Ausgangssperre sind.
    Ausserdem kann in den nächsten Wochen der Verzicht auf den Klettersport unser auf Hochtouren laufendes Gesundheitssystem entlasten. Ein Unfall bei der Ausübung des Sports ist immer drin, aber das Rettungspersonal und die medizinischen Fachkräfte werden derzeit dringend an anderer Stelle gebraucht.
    Somit bleibt nur eins, in den nächsten Wochen auf des Klettern in den Basaltgruben zu verzichten – egal wie lange es dauert, der Basalt steht auch noch nach dieser downtime.

    Quelle: http://www.klettern-ettringen.de (Neueste Info) Gilt uneingeschränkt auch für Glees

  5. Danke für die Auskünfte und die Topo’s. Wenn es mal wichtige Neuigkeiten gibt zum Thema Parken, Nutzungsregeln, usw. bitte mir bescheid sagen (sport@nkbv.nl). Ich werde das alles dann in den Niederlanden verbreiten. Ich bin beim NKBV (Niederländische „DAV“) für die Klettergebiete verantwortlich, und möchte vor allem Probleme mit Bewohnern und mögliche Schließungen vermeiden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s